Regierung der VAE stellt -Projects of the 50- vor
Bild: United Global Emirates

Regierung der VAE stellt „Projects of the 50“ vor

Regierung der VAE stellt „Projects of the 50“ vor

VAE schließen umfassende Wirtschaftspartnerschaftsabkommen mit acht führenden Ländern ab

Die Regierung der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) hat eine erste Reihe ehrgeiziger strategischer Projekte vorgestellt, die die neue Wachstumsphase der VAE sowohl im Inland als auch international fördern sollen. Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der VAE sollen diese Projekte eine ambitionierte Wachstumsstrategie einleiten, um die nächsten 50 Jahre in Angriff zu nehmen.

  • Reihe von Initiativen soll ausländische Direktinvestitionen in Schlüsselsektoren der VAE fördern, Exporte der VAE steigern und Investitionen in ausgewählte Länder fließen lassen.

Bei diesen sogenannten „Projects of the 50“ handelt es sich um eine Reihe von Entwicklungs- und Wirtschaftsprojekten, die im Laufe des Septembers 2021 ausgerollt werden. Sie sollen die Entwicklung der VAE vorantreiben, sie zu einem umfassenden Drehkreuz in allen Wirtschaftssektoren machen und ihren Status als ideales Ziel für Talente und Investoren festigen.

Die erste Reihe von Projekten umfasst neue und angepasste Visaregelungen, umfassende globale Kampagnen zur Anwerbung ausländischer Investitionen, nationale Initiativen zur Unterstützung aufstrebender emiratischer Unternehmen und zur Steigerung der Qualität einheimischer Produkte, Partnerschaften mit großen Volkswirtschaften in der ganzen Welt sowie Programme für Anwendungen im Bereich Industrie 4.0 in allen Branchen. All diese Projekte zielen darauf ab, die VAE als global orientierte Nation und als Testfeld für Technologien und Innovationen zu etablieren.

Die Vision für die nächsten 50 Jahre ist, die VAE zum globalen Zentrum für Investitionen und wirtschaftliche Kreativität, zu einem integrierten Inkubator für Unternehmertum und neue Projekte sowie zu einem Testlabor für neue wirtschaftliche Chancen zu machen. Die „Projects of the 50“ geben Impulse für Investitionen in die digitale Wirtschaft und die Kreislaufwirtschaft sowie in die praktische Anwendung von künstlicher Intelligenz und Industrie 4.0.

Seine Exzellenz Mohammad Al Gergawi, Minister für Kabinettsangelegenheiten, sagte: „In den letzten fünf Jahrzehnten haben die VAE ihre Türen, Häfen, den Luftraum und die Wirtschaft geöffnet, um eine Destination für alle zu werden. Wir werden diesen Weg fortsetzen und 50 weitere Jahre der Entwicklung und der Chancen schaffen. ‚Projects of the 50‘ präsentiert der Welt eine einheitliche Wirtschafts- und Investitionsstrategie für die nächste Entwicklungsphase der VAE und definiert eine Agenda für die nächsten 50 Jahre, die auf Entwicklung und Chancen basiert.“

Modernisierung von Visa und Arbeitsgenehmigungen

Eine der wichtigsten gesetzlichen Änderungen, die im Rahmen der „Projects of the 50“ vorgenommen werden, ist die Umstrukturierung des Einreise- und Aufenthaltssystems, um die Position der VAE als ideales Ziel für Arbeit, Investitionen, Unternehmertum, Bildung und Leben zu festigen.

Zu dem Paket neuer Regulierungen gehört die Einführung des Grünen Visums, das den Status des Selbstaufenthalts auf Investoren, Unternehmer, hochqualifizierte Personen, Spitzenstudierende und Hochschulabsolventen ausweitet, sowie das föderale Freiberufler-Visum für Selbstständige mit Sitz in den VAE und im Ausland in Spezialbereichen wie künstliche Intelligenz, Blockchain und digitale Währungen.

Zu den neuen Bestimmungen gehört auch die Ausweitung des Goldenen Visums auf Manager, Geschäftsführer und Spezialisten in den Bereichen Wissenschaft, Ingenieurwesen, Gesundheit, Bildung, Unternehmensführung und Technologie. Zudem wurde der Zugang für hochqualifizierte und spezialisierte Einwohner, Investoren, Unternehmer, Wissenschaftler, Pioniere sowie herausragende Studierende und Absolventen vereinfacht.

Umfangreiche Wirtschaftspartnerschaftsabkommen

Die Regierung der VAE schließt umfassende Wirtschaftspartnerschaftsabkommen mit acht wichtigen globalen Märkten in aller Welt ab. Die Abkommen zielen darauf ab, das Handelsvolumen der VAE mit diesen Märkten von derzeit 257 Mrd. VAE-Dirham (AED) um 40 Mrd. AED jährlich zu erhöhen. Die Abkommen sind Teil der Strategie der VAE für globale Wirtschaftspartnerschaften, welche das Volumen der nationalen Wirtschaft in den nächsten 10 Jahren von 1,4 Billionen AED auf 3 Billionen AED verdoppeln soll.

Digitale Initiativen für die Zukunftsfähigkeit der VAE

Die digitale Wirtschaft ist ein Kernelement der „Projects of the 50“ und spiegelt die wesentliche Rolle wider, die Technologie und künstliche Intelligenz in der nächsten Entwicklungsphase des Landes spielen werden.

VAE-Datengesetz

Das Datengesetz der VAE ist das erste Bundesgesetz, das in Zusammenarbeit mit großen Technologieunternehmen erarbeitet wurde. Das Gesetz gibt Einzelpersonen die Möglichkeit, die Verwendung, Speicherung und Weitergabe ihrer personenbezogenen Daten zu kontrollieren. Damit soll die Privatsphäre von Einzelpersonen und Institutionen geschützt und die Nutzung personenbezogener Daten durch Unternehmen zu Gewinnzwecken eingeschränkt werden.

100 Coders Every Day

Das Programm „100 Coders Every Day“ hat zum Ziel, jeden Monat 3.000 Programmierer für das Land zu gewinnen und die Zahl der Programmierer innerhalb von 12 Monaten von 64.000 auf 100.000 zu erhöhen. Zudem soll die Niederlassung von Softwareunternehmen in den VAE durch eine Reihe von Anreizen und Vergünstigungen erleichtert werden.

PyCon Summit

Die VAE werden den „PyCon Summit“ ausrichten, das größte Programmierevent im Nahen Osten. Die Veranstaltung, die in der zweiten Jahreshälfte 2022 stattfinden soll, wird dazu beitragen, digitale Talente und Fachkenntnisse zu entwickeln, innovative Technologieprojekte hervorzubringen und eine globale Gemeinschaft von Programmierern mit dem öffentlichen und privaten Sektor sowie mit akademischen Einrichtungen zu vernetzen.

„Fourth Industrial Revolution Network“ soll 500 heimische Technologieunternehmen etablieren

Im Rahmen der „Projects of the 50“ hat die Regierung der VAE das „Fourth Industrial Revolution Network“ ins Leben gerufen, um die Einführung fortschrittlicher Technologien im heimischen Industriesektor zu fördern. Ziel des Projekts ist die Gründung und das Wachstum von 500 heimischen Unternehmen im Bereich Industrie 4.0.

Das Netzwerk soll eine Plattform bieten, die 15 führende heimische Technologieunternehmen zusammenbringt, um Wissen zu transferieren, Best Practices auszutauschen und 100 CEOs im Industriebereich zu den neuesten digitalen Trends zu schulen.

Im Rahmen des Netzwerks wird zudem der „Smart Industry Readiness Index“ entwickelt, um die Effizienz der digitalen Abläufe von 200 Industrieunternehmen zu evaluieren und sie bei der digitalen Transformation zu unterstützen.

ADNOC, Strata, EDGE und Emirates Global Aluminium werden sich mit weltweit führenden Unternehmen der Technologieentwicklung wie Siemens, Microsoft, Cisco und IBM zusammenschließen, um sich über die erfolgreiche Implementierung fortschrittlicher Technologien und Anwendungen im Bereich Industrie 4.0 auszutauschen.

Verbesserte Wettbewerbsfähigkeit des Geschäftsumfelds in den VAE

Im Rahmen der „Projects of the 50“ hat die Regierung der VAE drei Initiativen gestartet, um die VAE dabei zu stärken, mit der sich ständig weiterentwickelnden Weltwirtschaft Schritt zu halten und ihre Position als eines der weltweit attraktivsten Länder für ausländische Direktinvestitionen (ADI) zu festigen.

10×10

Das 10×10-Programm zielt darauf ab, die Exporte des Landes in zehn Schlüsselmärkte jährlich um zehn Prozent zu steigern. Dazu gehören China, das Vereinigte Königreich, die Niederlande, Italien, Russland, Polen, Luxemburg, Australien, Neuseeland und Indonesien.

Durch ein integriertes System von Anreizen und Vorteilen wird das Projekt darauf hinwirken, dass die kumulierten ADI bis 2030 um 14 Prozent und die in die Zielländer fließenden ADI bis 2030 um 24 Prozent zunehmen.

Invest.ae

Die Regierung der VAE hat ein neues Online-Portal – https://invest.ae   – vorgestellt, das als zentrale Anlaufstelle für alle investitionsrelevanten lokalen Einrichtungen und 14 staatliche Wirtschaftseinheiten fungieren sowie sämtliche Investitionsmöglichkeiten in den VAE präsentieren wird. Das Portal wird zudem umfassende Informationen über das lokale Investitionsumfeld sowie Dienstleistungen zur Einrichtung von Unternehmen und Bankkonten bereitstellen. Darüber hinaus wird es unternehmerische Erfolgsgeschichten präsentieren.

The Emirates Investment Summit

Die VAE sind Gastgeber des Emirates Investment Summit – ein globales Gipfeltreffen, das Investmentfonds mit dem öffentlichen und privaten Sektor zusammenbringt, um Investitionsmöglichkeiten zu schaffen, die in den nächsten neun Jahren ADI in Höhe von 550 Mrd. AED anziehen sollen. Der Gipfel, der im ersten Quartal 2022 stattfinden soll, will dauerhafte Partnerschaften zwischen dem öffentlichen und dem privaten Sektor aufbauen.

Nationales Wertschöpfungsprogramm

Eines der Schlüsselelemente von „Projects of the 50“ ist die Verabschiedung eines nationalen Wertschöpfungsprogramms auf Bundesebene, das die Lenkung von Beschaffungs- und Vertragsausgaben in die lokale Wirtschaft erleichtern soll. Das Programm spiegelt das Engagement der Regierung der VAE wider, die Wettbewerbsfähigkeit der heimischen Wirtschaft zu steigern, einheimische Produkte zu fördern sowie lokale kleine und mittlere Unternehmen zu unterstützen.

Bereitstellung von 5 Mrd. AED zur Unterstützung emiratischer Projekte

Um die Ziele der „Projects of the 50“ zu unterstützen, hat die Regierung der VAE das „Projekt 5Bn“ angekündigt, das die Bereitstellung von 5 Mrd. AED zur Unterstützung emiratischer Projekte in Kernsektoren vorsieht.

Die 5 Mrd. AED sind Teil der von der Emirates Development Bank im April 2021 bereitgestellten Mittel in Höhe von 30 Mrd. AED, die bis 2025 zur Beschleunigung der industriellen Entwicklung, zur Einführung fortschrittlicher Technologien und zur Förderung von Unternehmertum und Innovation eingesetzt werden sollen.

„Tech Drive“ fördert die Vierte Industrielle Revolution

Die Regierung der VAE hat mit „Tech Drive“ ein mit 5 Mrd. AED ausgestattetes Programm zur Förderung der Einführung fortschrittlicher Technologien im Industriesektor ins Leben gerufen. Der in Zusammenarbeit mit der Emirates Development Bank eingerichtete Fonds wird in den nächsten fünf Jahren die Umstellung des Industriesektors auf Industrie-4.0-Anwendungen unterstützen. Zudem wird er Programme und Anreize zur Unterstützung von Unternehmern im Industriesektor bereitstellen mit dem Ziel, 25 Mrd. AED zum BIP beizutragen und die Produktivität um 30 Prozent zu steigern.

Über GNN Redaktion

Beachten Sie auch

Primark - nachhaltigere Angebote für alle
Bild: Primark

Primark – nachhaltigere Angebote für alle

Primark – nachhaltigere Angebote für alle Primark verpflichtet sich dazu, nachhaltigere Angebote für alle erschwinglich …

NORMA - Griechischer Bio-Feta ausgezeichnet
Bild: NORMA

NORMA – Griechischer Bio-Feta ausgezeichnet

NORMA – Griechischer Bio-Feta ausgezeichnet Bio-Feta der NORMAEigenmarke BIO SONNE von ÖKO-TEST ausgezeichnet – „gut“-Bewertung …

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen